Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht aktueller News
11.08.2010

Telefonkosten bei Anrufen zu 05er-Nummern sollen transparenter werden

Für 05er-Nummern sollen ab Oktober neue Regeln gelten, meldet die Telekomregulierungsbehörde RTR. Beschwerden von Endkunden zur Höhe und Intransparenz von Telefonkosten bei Anrufen zu 05er-Nummern seien seit längerem zu verzeichnen. Auch Unternehmen, die unter 05er-Nummern erreichbar sind, hätten sich immer wieder über mangelnde Kostentransparenz für Ihre Kunden beschwert.


Mit 05er-Nummern, auch "private Netze" genannt, sind Unternehmen österreichweit unter einer einheitlichen Rufnummer zu erreichen. Die Vorwahl hat keinen geografischen Bezug.

Verpflichtende Ansage
Eine Novellierung der "Kommunikationsparameter-, Entgelt- und Mehrwertdiensteverordnung 2009 (KEM-V 2009)" für alle Betreiber soll für Klarheit sorgen. Zukünftig müssen Anrufer zu 05er-Nummern - egal ob sie aus dem Festnetz oder Mobilnetz anrufen - gewarnt werden, wenn für den Anruf mehr als zu Festnetznummern verrechnet wird. Eine Ansage könnte bei einem Anruf aus einem Mobilnetz beispielsweise lauten: 'Dieser Anruf ist nicht in Ihren Freiminuten enthalten'.

Der Verordnungsentwurf, der bis 13. September 2010 öffentlich konsultiert wird, ist auf der Website der RTR-GmbH abrufbar. Mit einem Inkrafttreten der Verordnung ist Anfang Oktober 2010 zu rechnen.

Artikel lesenFestnetzanrufe bei Firmen können unerwartet teuer werden (17.07.2010)

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF