Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht aktueller Tests
16.09.2010

Semmel- und Kornspitztest

Die Arbeiterkammer Steiermark hat Semmeln und Kornspitz unter der Lupe genommen und bemerkenswerte Qualitäts- und Preisunterschiede bei Österreichs beliebtesten Kleingebäck-Sorten gefunden.


In 29 Grazer Bäckereien, Lebensmittelmärkten und Tankstellen waren je fünf Semmeln und drei Kornspitz gekauft worden. Das Kleingebäck wurde noch am selben Vormittag von einem Sachverständigen untersucht und im Schulnotensystem bewertet.

Geschmack, Geruch, Aussehen
Eine Semmel – vom lateinischen simila für Weizenmehl – ist für sieben bis 49 Cent erhältlich. Sie wiegt zwischen 44 und 85 Gramm (46g sind das gesetzliche Mindestgewicht). Zu den Qualitätsmerkmalen zählen vor allem der Geschmack und der Geruch, die Färbung, die Erkennbarkeit des typischen "Sterns" bei der Rundsemmel, die Feinporigkeit der Krume und das Verhältnis zwischen Gewicht und Größe.

"Zwei Ergebnisse fallen ins Auge: Semmeln direkt vom Bäcker sind in der Regel besser als Großpackungen vom Händler. Discountbäcker bieten deutlich schwerere Semmeln als Bäcker und der Lebensmittelhandel an", bemerkt Susanne Bauer, Leiterin der AK-Marktforschung.

Die besten Semmeln bekamen die Schulnote 1-2 (Bäckereien Hornung, Martin Auer und Sorger), mehrere Proben wurden mit der Note 4 bewertet (Lidl (10 Stk-Pkg), Penny (10 Stk-Pkg), Eurospar (10 Stk-Pkg), Merkur (10 Stk-Pkg), Zielpunkt (5 Stk-Pkg), Anker, Backwerk).

Kornspitz oder Knusperspitz?
Kornspitz eine geschützte Marke der Firma Backaldrin, die die fertige Backmischung liefert. Dennoch entstehen durch verschiedene Erzeugungsmethoden (Dauer der Einweichzeit, unterschiedliche Bestreuung, Dauer der Teigführung, Ofenart usw.) sehr unterschiedliche Produkte. Werden andere Backmischungen als die der Firma Backaldrin verwendet, heißen die Produkte etwa Knusperspitz, Knusperweckerl oder Kornquarkstange.

"Wie bei den Semmeln zeigt sich, dass die Bäcker bessere Kornspitze liefern als industrielle Produzenten", urteilt die AK-Expertin. Außerdem werde im Handel, wo Halbfertigprodukte gebacken werden, zu wenig Augenmerk auf Schulung gelegt, denn manche Erzeugnisse ließen zu wünschen übrig.

Ein Kornspitz kostet zwischen 25 Cent und einem Euro und wiegt 60 bis 122 Gramm. Zwei mal wurde die Note 1 vergeben (Bäckereien Hornung und Martin Auer). Durchgefallen (Note 5) sind zwei Proben (Spar-Lendplatz, Zielpunkt-Wienerstraße)

externen Link öffnenAK: Semmel- und Kornspitztest

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF