Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht aktueller Tests
24.06.2010

Grüner Veltliner: Qualitätswein aus dem Supermarkt

Der Grüne Veltliner, der bevorzugte Weißwein der Österreicher, findet auch international immer mehr Zuspruch. Und das zu Recht, wie eine sehr umfassende Untersuchung des Vereins für Konsumenteninformation beweist. Die Konsumentenschützer haben 28 Grüne Veltliner verschiedener österreichischer Weinproduzenten im Labor testen und von Experten und Laien verkosten lassen. Das Ergebnis: Es ist ein guter Tropfen, denn 20 der 28 Qualitätsweine haben gut abgeschnitten.

18 Liter
Pro Kopf und Jahr werden in Österreich 18 Liter Weißwein getrunken, der Grüne Veltliner liegt dabei unangefochten an der Spitze. Für den Test des Vereins für Konsumenteninformation wurde der Wein vor allem in Supermärkten eingekauft, wobei alle Weinproben als "Qualitätswein" gekennzeichnet waren.

Qualitätswein
"Qualitätswein" ist ein Begriff der im österreichischen Weingesetz klar definiert ist. Man versteht darunter einen Wein, der ausschließlich aus Trauben einer zugelassenen Rebsorte besteht, die in einem einzigen Weinbaugebiet geerntet wurde. Vorgeschrieben sind außerdem der Zucker- und Alkoholgehalt sowie der charakteristische Geschmack. Beim Grünen Veltliner heißt das: fruchtbetont, mit pfeffriger Würze und in der Regel trocken. Eine Prüfnummer am Flaschenetikett dokumentiert, dass die Einhaltung der Kriterien überprüft wurde.

Gut und billig
Dass guter Wein und Supermarkt heute kein Widerspruch mehr sein muss, habe der Test eindeutig bewiesen, sagt Franz Floss, der Geschäftsführer des Vereins für
Konsumenteninformation.

Gesamtsieger wurde der Grüne Veltliner von Schloss Fels, der mit einem Preis von 3,99 Euro pro Flasche auch einer der preisgünstigsten Weine im Test ist. Dass die Weine zu Recht als "Qualitätsweine" klassifiziert wurden, habe die genaue chemische Analyse bestätigt, sagt Konsumentenschützer Floss. Es habe keine Beanstandungen gegeben.

Expertenverkostung
Während die Laienverkoster an den 28 Weinproben kaum etwas auszusetzen hatten, vergaben die Experten nur eine Topnote, und zwar für den Grünen Veltliner vom Weingut Bannert, der als „ausgewogener Wein von herausragender Qualität“ gelobt wurde. Fehler bei der Kennzeichnung brachten diesen Wein um den Gesamtsieg.

Gut gemundet haben den Experten auch noch die Produkte von Schloss Fels, Fred Loimer , dem Weingut Huber aus dem Traisental und dem Weingut Wien Cobenzl. Kein gutes Testergebnis gab es hingegen für den Grünen Veltliner des bekannten Langenloiser Winzers Bründlmayer und für den Katzensprung der Aichenbergkellerei in Niederrußbach.

Dass heute schon zwei Drittel der Weißweine mit einem Schraubverschluss auf den Markt kommen, stört Weintrinker kaum noch.

externen Link öffnenGrüner Veltliner: Ein guter Tropfen

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF