Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht aktueller Tests
05.07.2010

Grillfleischtest: Qualität besser als im Vorjahr

Mit dem schönen Sommerwetter ist auch die Hochsaison für das Grillen gekommen. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) hat - wie schon im Vorjahr - die Qualität von Grillgut überprüft. Von 19 Proben musste keine als "gesundheitsschädlich" bzw. als "für den menschlichen Verzehr ungeeignet" abqualifiziert werden.

Detailergebnisse
Die AK-Tester haben 19 Proben von mariniertem Schweine-und Rindfleisch sowie Faschiertem aus dem Raum Linz überprüft.

Beim Faschierten waren vier von sechs Proben einwandfrei, beim Rindfleisch zwei von drei und beim Schweinefleisch sechs von zehn.

Hygienemängel
Beanstandungen gab es vor allem im Bereich Hygiene. Keime, die auf den Waren festgestellt wurden, lassen auf hygienische Mängel bei der Verarbeitung des Fleisches schließen.

Wenn das Fleisch richtig durchgebraten wird, besteht aber keine Gefahr für Konsumenten.

Besser frisches Fleisch
Die AK empfiehlt, frisches Fleisch zu kaufen und zu Hause selbst zu marinieren. Denn Paprikapulver und stark aromatische Gewürze übertünchen den Eigengeruch des Fleisches, der normalerweise Hinweise auf die Frische liefert.

Gutes Testergebnis
Dass erfreulicher Weise die schlechteste Beurteilung im Test nur "wertgemindert" und nicht "gesundheitsschädlich" oder "für den menschlichen Verzehr ungeeignet" lautete, führen die Konsumentenschützer auf ihre beharrliche Testarbeit und Kritik zurück.

Artikel lesenVerpacktes Grillfleisch nicht immer empfehlenswert (15.07.2008)

Artikel lesenGrillfleischtest: Vorsicht bei Hühnerfleisch (07.07.2008)

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF