Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht der Artikel aus der Sendungsreihe help-Radio
24.07.2010

Keine Garantie trotz Garantiekarte

Der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie ist vielen Konsumentinnen und Konsumenten nach wie vor nicht bewusst und das führt dann immer wieder dazu, dass Ansprüche nicht oder nur teilweise durchgesetzt werden.


Die Gewährleistung des Händlers, wo man ein Produkt gekauft hat, ist gesetzlich gesichert; Garantien sind hingegen freiwillige Leistungen eines Herstellers und können somit recht unterschiedlich gestaltet werden. Das kann zum Beispiel auch bedeuten, dass in einem Land Garantieleistungen geboten werden, in einem anderen jedoch nicht.

Bildschirm hat geflimmert
Georg H. hat sich Mitte April um 1.042 Euro einen 30-Zoll-Monitor von LG über einen Wiener Online-Händler gekauft:

"Ich hab den Monitor abgeholt, hab ihn aufgestellt und dann relativ rasch festgestellt, dass er in gewissen Bereichen stark flimmert."

Da Herr H. sichergehen wollte, nicht "irgendetwas" falsch eingestellt zu haben, reklamierte er nicht sofort. Auch, da ihm die beigelegte Garantieerklärung Sicherheit vermittelte. Da er das Problem jedoch nicht lösen konnte, rief er schließlich Mitte Juni beim LG Support an.

"Die haben gesagt, ja das ist kein großes Problem, es gibt den SWAP-Service, der Monitor wird ausgetauscht, das ist ein Garantiefall."

Georg H. füllte ein ihm per Email zugeschicktes SWAP-Formular aus, retournierte es und als nach einer Woche noch immer nichts geschah, rief er erneut bei LG an:

"Da hat dann ein Mitarbeiter gesagt 'ok, da ist was schiefgelaufen, da wäre noch nichts passiert, aber er habe das jetzt in Ordnung gebracht, ich kann damit rechnen, dass in den nächsten Tagen der Monitor kommt'."

Statt des Monitors bekam Herr H. dann allerdings einen Anruf, bei dem ihm mitgeteilt wurde:

"Das SWAP-Service gäbe es für meinem Monitor in Österreich leider nicht…"

… weshalb er das Gerät zu einem LG-Service-Center bringen müsse. Daraufhin wandte sich Georg H. an help.

Keine europaweite Garantie
LG-Austria teilte uns in einer Stellungnahme mit, dass von "LG Austria vertriebenen Geräten kein Garantieinfoblatt beiliege", wie das zum Beispiel bei LG-Deutschland der Fall sei und auch der Onlinehändler, bei dem Herr H. eingekauft hatte sei "kein von LG Austria gelisteter Händler", schreibt man uns:

"Womit die Vermutung nahe liegt, dieses Produkt wurde nicht via LG Austria bezogen. Sollte dies der Fall sein, wäre LG Austria auch nicht für dieses Produkt im Garantiefall zuständig, da LG Electronics keine europaweite Garantie anbietet."

Auch schreibt man uns, dass es für Monitore über 26 Zoll, nie einen SWAP-Prozess gegeben habe, da dies "aus mehreren logistischen, technischen Gründen nicht durchführbar" sei. Warum man dem Kunden allerdings ein SWAP-Formular zukommen ließ, kann LG-Austria nicht mehr nachvollziehen.

Garantie kann Einschränkungen haben
Help-Rechtskonsulent Sebastian Schumacher kann zu diesem Fall nur einmal mehr erläutern, dass Garantiezusagen völlig freiwillig sind:

"Ein Hersteller muss zum Beispiel gar keine Garantie gewähren. Eine Garantie kann auch zeitlich oder inhaltlich beschränkt werden. Es ist für einen Hersteller auch möglich, dass er für unterschiedliche Länder auch unterschiedliche Garantiezusagen trifft."

Und so lautet der Rat, der leider noch immer für viel zu viele Konsumenten keine Selbstverständlichkeit ist, grundsätzlich immer zuerst seine gesetzlich gesicherten Gewährleistungsansprüche beim Händler, wo man eingekauft hatte, geltend zu machen.

Im konkreten Fall hat nun aber LG-Austria schließlich doch noch den schadhaften Monitor gegen einen funktionierenden ausgetauscht.

HELP, das Konsumentenmagazin
Jeden Samstag, 11:40 h, Ö1

Link öffnenhelp@orf.at

Artikel lesenGarantieabwicklung führt zu "Geräteverlust" (13.03.2010)

Artikel lesenKeine Garantiereparatur wegen "Lieferschwierigkeiten" (12.12.2009)

Artikel lesenWas eine Nachkaufgarantie wert ist (01.08.2009)

Artikel lesenGewährleistungs-Garantie-Verwirrung (07.03.2009)

Artikel lesenWie verlässlich sind Urlaubsgarantien? (14.02.2009)

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF