Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht aktueller Tests
17.08.2010

Sprachreisen für Schüler: Breitgefächertes Angebot

Was es kostet noch kurz vor dem Start ins neue Schuljahr die Englisch-Kenntnisse bei einem zweiwöchigen Sprachkurs auf Malta aufzufrischen - das hat die Arbeiterkammer (AK) erhoben. Bei den 15 über das Internet getesteten Anbietern sind die Preise und Leistungen höchst unterschiedlich.


Die Preise für zwei Wochen Englisch-Sprachkurs auf Malta inklusive Flug, Unterbringung und Verpflegung liegen zwischen 1.240 und 1.960 Euro. Ohne Flug beträgt die Preisdifferenz sogar bis zu 80 Prozent. Leistungsunterschiede gibt es vor allem in der Unterbringung und im Freizeitangebot.

Ergebnisse
Das günstigste Angebot inklusive Flug bietet Flamenco Sprachreisen um 1.240 Euro. Die Unterbringung erfolgt in einer Gastfamilie mit Vollpension. Das teuerste Angebot fand die AK bei FSTS Sprachreisen um 1.960 Euro, mit Unterbringung im Hotel.

Angebote ohne Flug
Bei den Angeboten ohne Flug hat Linguland Sprachreisen mit 707 Euro die Nase vorne. Zum Unterschied zu den übrigen Anbietern wird aber nur Halbpension angeboten und sowohl der Transfer vom Flughafen zur Gastfamilie als auch sämtliche Freizeitaktivitäten sind nicht im Preis inbegriffen.

Der teuerste Anbieter mit 1.270 Euro bietet Unterbringung im Wohnheim und ein mit sehr gut bewertetes Freizeitprogramm.

Flug
Ein Flug hin und retour nach Malta für August kann im Internet für ca. 420 Euro gebucht werden. Es ergibt sich eine durchschnittliche Ersparnis von 120 Euro, wenn man Angebote exklusive Flug wählt und den Flug selbst dazu bucht.

Unterbringung und Verpflegung
Meist sind die Jugendlichen in einer Gastfamilie mit Vollpension untergebracht. Auch Hotelaufenthalte werden angeboten. Die Kosten liegen hier höher als bei Privatunterkünften. Der sprachliche Lerneffekt ist mit Sicherheit bei einer Gastfamilie größer.

Sprachkurs
Der Sprachkurs beinhaltet meist 20 Stunden zu jeweils 45 Minuten pro Woche und findet in Gruppengrößen von zehn bis fünfzehn Schülern statt. Das Alter der Teilnehmer liegt je nach Anbieter zwischen elf und 19 Jahren. Die Einteilung der Gruppen erfolgt in der Regel vor Ort entsprechend den Vorkenntnissen.

Freizeitaktivitäten
Hier liegen die größten Unterschiede im Angebot. Es wird von Wasser- und Strandsport bis hin zu gemeinsamen organisierten Ausflügen in die Umgebung und Partys alles geboten.

Informieren Sie sich vorab im Internet, welche Leistungen inklusive sind. Vor allem beim Freizeitangebot gibt es große Unterschiede und auch Sparpotential.

Abhängig vom Alter der Teilnehmer kann aber auch vieles vor Ort und gratis unternommen werden (z.B. Schwimmen, Schnorcheln, Ausflüge auf eigene Faust).

Achten Sie bei jüngeren Teilnehmern darauf, ob der Flug und der Transfer zur Gastfamilie in Begleitung erfolgt.

Wer lieber in Österreich bleibt, hat auch hier die Möglichkeit Sprachen intensiv zu lernen. Berlitz Austria, Camp4you Sprachreisen, sowie SFA Sprachreisen bieten ab 580 Euro pro Woche Sprachcamps an.

externen Link öffnenAK-Erhebung (pdf-Datei)

Artikel lesenSprachreisen-Test (24.11.2007)

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF