Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht der Artikel aus der Sendungsreihe help-Radio
04.09.2010

Verbrauchernews der Woche

Die help-Meldungsübersicht vom 4. September.

Urteil gegen Zahlscheingebühr
Das Einheben von Gebühren, wenn keine Einziehungsermächtigung erteilt wird, ist seit 1. November des Vorjahrs - dem Tag des Inkrafttretens des neuen Zahlungsdienstegesetzes - verboten. Das hindert aber etliche Unternehmen nicht – wie berichtet - weiterhin von Kunden, die ihnen nicht via Einzugsermächtigung direkten Zugriff auf ihr Konto einräumen, eine Art "Strafentgelt" zu kassieren. Dagegen geht der VKI im Auftrag des Konsumentenschutzministeriums mit Verbandsklagen vor. Nun hat das Handelsgericht Wien – in einem nicht rechtskräftigen Urteil - entsprechenden Klauseln der Mobilkom für gesetzwidrig erkannt.

Der VKI rät, bis zu einer rechtskräftigen Entscheidung die Gebühr vorbehaltlich der rechtlichen Klärung und Rückforderung einzubezahlen. Dieser Vorbehalt kann mit einem eingeschriebenen Brief für alle zukünftigen Zahlungen erklärt werden.

Zweiter Sieg gegen Zahlscheingebühr

Neue Haushaltsgerätetauschaktion
Rund 33.000 alte Kühl- und Gefriergeräte sowie 30.000 Waschmaschinen und Wäschetrockner wurden zwischen 2009 und 2010 in Österreich gegen neue, energiesparende Geräte getauscht. Das Umweltforum Haushalt hat dafür knapp sechs Millionen Euro an Trennungsprämien ausbezahlt.

Eine Neuauflage der Gerätetauschaktion, startete mit 1. September. Bis zum Rechnungsdatum 15. November erhalten Käufer eines Gerätes der höchsten Energieeffizienzklasse bei gleichzeitiger Rückgabe eines Altgerätes eine einmalige Prämie von 50 bei größeren Geräten von 100 Euro.

Österreicher haben rund 63.000 alte Haushaltsgeräte verschrottet

Haushaltsenergieteuerung
Für die Energierechnung mussten Österreichs Haushalte im Juli um sieben Prozent mehr zahlen als im Juli des Vorjahres. Teurer wurden vor allem Treibstoffe und Heizöl. Im Vergleich zum Juni sind die Preise für Haushaltsenergie im Juli allerdings um 0,7 Prozent zurückgegangen, zeigt der von der Österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex .

Das ist eine ziemlich andere Entwicklung als die des gesamten Verbraucherpreisindexes. Der stieg nämlich im Juli im Jahresvergleich nur um 1,9 Prozent und sank im Monatsvergleich um 0,4 Prozent.

Teure Haushaltsenergie

Warnung vor Finanzdienstleistern
Die Finanzmarktaufsicht (FMA) warnt vor unseriösen Finanzdienstleistern, die keine Konzession der FMA besitzen.

Das sind die International Trade Corporation mit vermeintlichem Sitz in Oregon, die Lehman Co. Global Group Inc., angeblich aus Toronto sowie die Gold Seal Trading, die in New York beheimatet sein soll.

Warnung vor unseriösen Finanzdienstleistern

Solarienverbot für Jugendliche
Seit Mittwoch gilt eine Verordnung, die Jugendlichen unter 18 Jahren den Besuch eines Solariums verbietet. Anbietern, die sich über das Verbot hinwegsetzen, drohen Geldstrafen von bis zu 2.180 Euro.

Ärzte begrüßen das Solarium-Verbot und erwarten sich vor allem einen positiven Langzeiteffekt.

Ab 1. September Solarium-Verbot für Jugendliche

HELP, das Konsumentenmagazin
Jeden Samstag, 11:40 h, Ö1

Link öffnenhelp@orf.at

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF