Logo Arbeiterkammer
Hauptnavigation weiter zur Übersicht aller aktuellen Tests nützliche Links und hilfreiche Adressen zur Startseite
zur Übersicht aktueller Tipps
08.01.2008

Konto-Überziehung kann extrem teuer werden

Für Kontoüberziehungen verrechnen Banken bis zu 13,25 Prozent Zinsen pro Jahr, warnt die AK-Oberösterreich. Wer über dem Überziehungsrahmen im Minus ist, muss sogar mit Zinsen von bis zu 18,25 Prozent rechnen. Eine Überziehung komme auf Dauer teurer als ein Kredit.

Zusatzgebühren
Zu diesen Kosten könnten weitere Gebühren hinzukommen, wenn beispielsweise keine Dauer- und Einziehungsaufträge mehr durchgeführt werden, so die AK. Eine Rücklastschrift mache mit den Spesen der Fremdbank bis zu 14 Euro aus. Diese Kosten könnten allerdings durch Vereinbarung und Einhaltung eines entsprechenden Kontorahmens vermieden werden.

Manche Banken würden auch noch eine um bis zu 20 Euro höhere Kontoführungsgebühr verrechnen als andere Banken.

externen Link öffnenAK: Teure Kontoüberziehung

Artikel lesenÜberziehungsschutz bei Jugendkonten funktioniert (12.10.2007)

Artikel lesenGehaltskonten kosten jährlich zwischen 1,68 und 166 Euro (27.07.2007)

Artikel lesenVKI: Schneckentempo bei Banküberweisungen (25.07.2007)

ORF

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick

ORF